Marina Quartier Regensburg

Gebäudekomplex mit Hotel und 61 Wohneinheiten
Bauherr: TBB Ten Brinke-Projektentwicklungs-GmbH
Standort: Regensburg
Wettbewerb: 1.Preis | 2017
Typologie: Wohnen | Hotel | Gastronomie
LPH: 1-4 (+ Leitdetails)
BGF: 14.895 m²
Status: realisiert | 2017-2022

Fotografie: Ralf Dieter Bischoff

In fußläufiger Entfernung zum UNESCO-Weltkulturerbe, der Regensburger Altstadt, entsteht auf den Konversionsflächen um den ehemaligen Schlachthof das Marina-Quartier als neues Wohn- und Geschäftsviertel.

Auf dem Baufeld, das im Kreuzungspunkt der beiden Grünachsen dir Mitte des Quartiers bildet, entsteht ein Stadtblock mit Hotel und Wohnen. Der 7-geschossige Wohnturm ist mit 28 m Höhe von weitem erkennbares Stadtzeichen und dient der Orientierung zum und im neuen Quartier. Der sich nach Süden öffnende Blockrand beherbergt in Richtung Donauufer ein Hotel mit 131 Betten und ein Restaurant mit 80 Plätzen. In der südlichen Hälfte des Blocks befinden sich Wohnungen.

Südlich, vom städtischen Platz am Wasserbecken aus, erreicht man über eine Freitreppe den geschützten Innenhof im Hochparterre. Hier liegen die Eingänge zu den Wohnhäusern. Alle Wohnungen orientieren sich zu den autofreien zentralen Plätzen des Quartiers. Die Wohnungen im Turm werden nach oben hin großzügiger und profitieren vom wunderbaren Ausblick auf Stadt und Dom. Auf dem Dach befinden sich privat nutzbare Dachgärten.

Die mit Nischen und Bändern strukturierte Fassade wird durch Loggien, die von Geschoss zu Geschoss ihre Position verändern, unterbrochen. Der sandsteinfarbene Klinker ist in seiner Farbigkeit angelehnt an die hell geschlämmten Natursteintürme des gotischen Doms.