Zehentstadel Steinheim

2. Preis Realisierungswettbewerb Umbau Zehentstadel Steinheim zum Bürgergemeinschaftshaus
Zehntstadl

Auszug aus dem Erläuterungsbericht

Tenne frei! Durch die Auflösung der Stallstruktur mit seiner kleinteiligen Zonierung und niedriger Decke entsteht ein zweigeschossiger großer Raum. Die Trennwand zwischen Stallbereich und Tenne wird durch eine mobile Trennwand ersetzt. Die ehemalige Durchfahrt bleibt über den von außen herein laufenden steinernen Bodenbelag ablesbar. Ob Bühne, Leinwand oder Foyer, unterschiedlichste Nutzungen finden hier ihren Raum. Ein mobiles Möbel übernimmt in wechselnder Position die Garderoben-, Regal- oder Thekenfunktion. Als Haupterschließung des Mehrzwecksaals bleibt die Tenne weiterhin Schnittstelle zwischen ehemaligen Wohn- und Stallbereich. Der Mittertennbau bleibt in seiner historischen Grundstruktur erhalten und wird belebt.

Das von Ferne sichtbare, offene Tor zeigt den Menschen: Es passiert etwas im Stadel!

Private Feiern oder große öffentliche Veranstaltung mit bis zu 200 Besuchern sind im leistungsfähigen Zehntstadel möglich. Es wird den unterschiedlichsten Bedürfnissen und Wünschen der Menschen in Steinheim gerecht. Die Tenne lebt!