Wohnungsnotfallheim Forchheim

Realisierungswettbewerb 3.Preis 2009
Wohnungsnotfallheim Forchheim, Realisierungswettbewerb
2009_WB02-02
2009_WB02-03
2009_WB02-04

Die Wohninsel Forchheim gibt eine eigenständige,klare Antwort auf die besondere stadträumliche Situation und die inhaltliche Auseinandersetzung mit der spezifischen Nutzung. Es entsteht ein Baukörper, der gleichermaßen solitär und kommunikativ das Grundstück an der Fritz-Hoffmann-Straße besetzt; Er reagiert auf die besonderen Anforderungen: geschlossen und schützend zur Bamberger Straße, offen und fließend zum Landschaftsraum nach Norden.

In besonderem Maße wird durch das Gesamtkonzept den Anforderungen des Personenkreises in Bezug auf das soziale Zusammenleben Rechnung getragen – Schützend und beschützend zugleich.

Nach außen (Süden, Westen und Osten) orientiert sind die individuellen, funktionalen Einheiten angeordnet, nach innen zum kommunikativen Innenhof die Erschließungs- und Gemeinschaftsbereiche.

Das Erscheinungsbild der Gesamtanlage ist ehrlich, freundlich und funktional, die Materialität robust und langlebig, die Erstellung durch die klare Modularität der Anlage wirtschaftlich. Das Konzept eines funktionalen, robusten Wohnmöbels, das alle Funktionen in einem kompakten Möbelkern beinhaltet, erlaubt eine wirtschaftliche und schnelle Erstellung der Gesamtanlage.

Insgesamt bietet die Wohninsel Forchheim eine klare Haltung gegenüber seiner Umgebung – solitär und kommunikativ – und wird dem speziellen Nutzerklientel ein qualitätvolles, funktionales und robustes Zuhause bieten, das die Entstehung sozialer Kontakte und das Gemeinschaftsleben fördert.