Stadtwerke Kulmbach

Passivhausstandard
Bauherr: Stadtwerke Kulmbach
Standort: Kulmbach
LPH: 1-8
Fläche | BGF: 4338 qm
Status: realisiert | 2009-2012
2009_01_1600x900 - 01
2009_01_1600x900 - 02
2009_01_1600x900 - 03
2009_01_1600x900 - 04
2009_01_1600x900 - 05
2009_01_1600x900 - 06

Der Neubau der Stadtwerke Kulmbach besetzt ein gut einsehbares Grundstück am östlichen Stadteingang von Kulmbach, wo bereits die bestehende Trinkwasseraufbereitungsanlage steht. Es liegt an der Schnittstelle zwischen Brauerei- und Museumsareal und der Innenstadt.

Das komplexe Programm der Stadtwerke mit Verwaltung, Werkstätten und Lager wird mit einem klaren, kompakten Baukörper beantwortet, der nach außen bewusst eine Einheit verkörpert. Die Gebäudeteile umschließen den von den Straßen abgewandten Werkhof. Die zweigeschossige Verwaltung ist als offener Raum mit großem durchgehenden Lichthof mit Kernzone konzipiert.

Dem Gesamtkonzept folgend erhalten die Stadtwerke eine mehrschichtige multifunktionelle Hülle, die den verschiedenen Funktionen als lebendige Fassade gerecht wird. Bewusst werden dabei Verwaltungs- und Arbeitsbereiche in der Außendarstellung gleich geschaltet.

Ihrer Vorbildfunktion werden die neuen Stadtwerke durch den angestrebten Passivhausstandard gerecht. Die einzelnen energetischen Maßnahmen ergänzen das Gebäude nicht additiv, sondern sind integraler Bestandteil des Gesamtkonzeptes, so ist z.B. die Photovoltaikanlage in das Dachsystem integriert. Die kompakte Bauform und Ausrichtung sowie die Materialwahl unterstreichen das nachhaltige Konzept.