Sanierung und Umbau Rathaus Kulmbach

Bauherr: Stadt Kulmbach
Standort: Kulmbach
LPH: 1-9
Fläche | BGF: 1707 qm
Status: realisiert | 2010-2012
2010_03_1600x900 - 01
2010_03_1600x900 - 02
2010_03_1600x900 - 03
2010_03_1600x900 - 04
2010_03_1600x900 - 07
2010_03_1600x900 - 06
2010_03_1600x900 - 05

Das historische Rathaus der Stadt Kulmbach ist ein Denkmal von nationalem Rang und besteht aus dem historischen Haupthaus und dem neobarocken Anbau. Das spätbarocke Bauwerk (Haupthaus) wurde 1752 im Auftrag der Markgräfin Wilhelmine errichtet und die Fassade durch den Bayreuther Hofbaumeister Joseph Saint-Pierre gestaltet.
Im Zuge der Sanierung wird der historische Teil denkmalgerecht saniert und der Anbau im Inneren umstrukturiert und mit einem Dachaufbau versehen, um zusätzliche Räume zu schaffen.

Konzept ist das Bewahren vorhandener Qualitäten (historischer Teil) und das Herausarbeiten zeitgemäßer Gestaltungen (Eingriffe im Anbau und Dachgeschossaufbau). Das Dachgeschoss wird zurückversetzt, geneigt und mit Bronzelamellen zurückgenommen gestaltet. Die Materialisierung verwebt sich mit der Farbgebung der Altstadt.

Die vorhandene kunstvoll gestaltete Fassade als Zeitzeugnis wird bewahrt und wieder hergestellt. Die Dachaufbauten werden zurückgenommen und auf die historische Struktur zurückgeführt. Der Dachgeschossaufbau nimmt sich angemessen zurück.