Neubau Haus für Kinder – Kinderinsel im grünen Band

Anerkennungspreis im nichtöffentlichen Realisierungswettbewerb
Haus der Kinder 1
Haus der Kinder 4
Haus der Kinder 2

Ausgangspunkt der städtebaulichen Setzung ist die zukunftsgerichtete Vision eines identitätsstiftenden und qualitätvollen Parkbandes entlang der Ludwigstraße als zentrale Entwicklungs- und Freiraumachse im neuen Areal der Ortserweiterung Kirchheim bei München. Bewusst wird eine Setzung mit zentral gruppierten eingeschossigen Pavillonbauten der einzelnen Teile des Hauses für Kinder in das Parkband integriert und in eine funktionierende Nachbarschaft mit dem Jugendzentrum gestellt.

Im engen Zusammenwirken von Gebäude und Freiraum entsteht ein gleichermaßen eingefügtes wie eigenständiges Gebäude als Haus für Kinder, was mit der heterogenen Situation des Kontextes und der längerfristigen baulichen Entwicklung bestehen kann und sich dennoch in die städtebaulichen und konzeptionellen Gesamtüberlegungen einfügt. Das Prinzip der zentralen Mitte des Parkbandes wird konzeptionell transformiert und in die Anordnung der einzelnen Gebäudeteile übertragen. Windmühlenartig orientieren sich die dienenden Räume im Erdgeschoss um eine zentrale Mitte mit besonderen Aufenthaltsqualitäten und Nutzbarkeit als multifunktionaler Platz der Kinder.

Das Parkband und das Grünband sind die Determinanten aus dem städtebaulichen Wettbewerb. Das Haus für Kinder integriert sich in das Grünband und steht am Rand eines lockeren und lichten Gehölzhains im Süden.