Bürgerzentrum Strullendorf

Sanierung und Erweiterung des Rathauses mit Bauhof
Bauherr: Gemeinde Strullendorf
Standort: Strullendorf
LPH: 1-9
Fläche | BGF: 2.270 qm
Status: realisiert | 2010-2014
Wettbewerb: 1.Preis | 2010
2011_01_Holzherr40
2011_01_Holzherr36
2011_01_Holzherr32außen
2011_01_Holzherr34
2011_01_Holzherr46
2011_01_Holzherr35
2011_01_Holzherr22
2011_01_Holzherr14
2011_01_Holzherr24
2011_01_Holzherr27
2011_01_Holzherr26
2011_01_Holzherr9

 

 

Im 2010 ausgelobten Ideen- und Realisierungswettbewerb bestand die Aufgabe darin, das Gebiet zwischen Rathaus und Mehrgenerationenhaus entlang der Forchheimer Straße planerisch neu zu ordnen. Ausgehend vom Mehrgenerationenhaus sollte hier langfristig ein Bürgerzentrum entstehen mit dem Schwerpunkt auf sozialer und kultureller Infrastruktur. Im Rathaus selbst wurde mit der Neugestaltung des Ratssaales als Bürgersaal für kleinere Veranstaltungen ein erster Baustein realisiert. Das Rathaus der Gemeinde Strullendorf befindet sich seit 1959 im Gebäude des ehemaligen Schulhauses (Baujahr 1909), welches mehrfach umgebaut und teilweise erweitert wurde. Das Gebäude ist bisher auf keiner Ebene barrierefrei zugänglich gewesen. Der Ratssaal war für die Bedürfnisse der Gesamtgemeinde zu klein und die Räume für die Gemeindeverwaltung nicht mehr ausreichend, insbesondere die Arbeitsplätze im Dachgeschoss entsprachen nicht mehr den heutigen Anforderungen. In der Rathauserweiterung soll der neue Ratssaal auch für Veranstaltungen bis zu 100 Personen und ein kleines Foyer allen Bürgern für kulturelle Veranstaltungen, wie Vorträge, Ausstellungen, etc., zugänglich sein. Wichtige Funktionen, wie die Büros des Bürgermeisters, Geschäftsstelle mit Besprechungsraum, sowie das Trauungszimmer, sollten in ansprechender Weise neu gestaltet werden. Der Gemeindebauhof war bisher in einem Nebengebäude im Hof (zwischen Rathaus und Bauhofhalle) untergebracht. Die Räume für die Bauhofmitarbeiter mit zusätzlichen Sozialräumen waren neu zu organisieren.

Im 2010 ausgelobten Ideen- und Realisierungswettbewerb bestand die Aufgabe darin, das Gebiet zwischen Rathaus und Mehrgenerationenhaus entlang der Forchheimer Straße planerisch neu zu ordnen. Ausgehend vom Mehrgenerationenhaus sollte hier langfristig ein Bürgerzentrum entstehen mit dem Schwerpunkt auf sozialer und kultureller Infrastruktur. Im Rathaus selbst wurde mit der Neugestaltung des Ratssaales als Bürgersaal für kleinere Veranstaltungen ein erster Baustein realisiert. Das Rathaus der Gemeinde Strullendorf befindet sich seit 1959 im Gebäude des ehemaligen Schulhauses (Baujahr 1909), welches mehrfach umgebaut und teilweise erweitert wurde. Das Gebäude ist bisher auf keiner Ebene barrierefrei zugänglich gewesen. Der Ratssaal war für die Bedürfnisse der Gesamtgemeinde zu klein und die Räume für die Gemeindeverwaltung nicht mehr ausreichend, insbesondere die Arbeitsplätze im Dachgeschoss entsprachen nicht mehr den heutigen Anforderungen. In der Rathauserweiterung soll der neue Ratssaal auch für Veranstaltungen bis zu 100 Personen und ein kleines Foyer allen Bürgern für kulturelle Veranstaltungen, wie Vorträge, Ausstellungen, etc., zugänglich sein. Wichtige Funktionen, wie die Büros des Bürgermeisters, Geschäftsstelle mit Besprechungsraum, sowie das Trauungszimmer, sollten in ansprechender Weise neu gestaltet werden. Der Gemeindebauhof war bisher in einem Nebengebäude im Hof (zwischen Rathaus und Bauhofhalle) untergebracht. Die Räume für die Bauhofmitarbeiter mit zusätzlichen Sozialräumen waren neu zu organisieren.