Grundsteinlegung NVZ Würzburg

11/11/2016
nvz

Der ehemalige Hangar gleich hinter dem Rottendorfer Tor im neuen Stadtteil Hubland hat schon viel erlebt: Er war Flugzeug-Garage, Sporthalle und zuletzt Kino für die in den Leighton Barracks stationierten US-Soldaten. Auch als Ausweichspielstätte während der Sanierung des Mainfranken Theaters (voraussichtlich ab 2018) war die markante Halle im Gespräch.

Jetzt wird sie wieder, was sie früher schon einmal war: Ein Markt für Lebensmittel im neuen Stadtteil. Am Mittwoch wurde der Grundstein für das künftige aus insgesamt drei Gebäuden bestehende Nahversorgungszentrum gelegt, zu dem noch zahlreiche weitere Geschäfte gehören werden.

Im früheren Hangar, der in seiner äußeren Form inklusive einer beeindruckenden stählernen Deckenkonstruktion im Inneren bestehen bleibt, wird ein Rewe-Markt der Ankermieter sein. Außerdem ziehen hier eine Filiale der Volksbank, eine Bäckerei und ein Fitness-Studio ein.

 

Quelle: Mainpost 09.11.2016